Vasyl Melnychuk


Eine große Stimme in einem kleinen Mann: besonders auf dem Tibet-Album ist sein sanfter Ton zu spüren, der den Liedern einen extra Hauch Mystik verleiht.



Fragen und Antworten =)


1. Wie sah dein Leben vor Gregorianika aus?

Singen, singen, singen ....


2. Was bedeutet „Gregorianika“ für dich?

Wir lieben Musik und vor allem die Kirchenmusik. Mit den Kutten wollen wir das unterstreichen und bei dem Publikum einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen. Denn wenn das Publikum zufrieden und glücklich ist, dann sind wir es auch!


3. Welchen Beruf wolltest du als Kind erlernen?

Ich wollte immer gerne ein Pilot werden.


4. Spielst du ein Instrument?

Gitarre, Akkordeon, Klavier


5. Ihr seid als Chor schon einige Jahre immer wieder in Deutschland unterwegs. Welchen Ort oder welche Gegend würdest du wählen, wenn du nach Deutschland ziehen würdest?

Ich würde irgendwo nach Bayern ziehen, dort finde ich es landschaftlich am schönsten.


6. Welches Lied von denen die ihr selbst singt, ist dein Lieblingslied?

Als erstes kommt das Lied “Vater unser” und kurz danach kommen alle anderen =).


7. Welche Musik hörst du gerne?

Ich höre gerne Musik aus Weißrussland.